Hey du,

schön, dass du dich dafür interessierst, bei uns mitzumachen. Die Zelle lebt von freiwilliger Arbeit und dem Engagement ihrer Mitglieder. Das heißt im Klartext: Von nix kommt nix. Deshalb suchen wir immer und überall motivierte Leute, die Lust auf Selbstverwaltung, Freiraum, Kunst, Kultur und Party haben.

Wenn du dir überlegst, ob du mitmachen willst und kannst, dann lese dir folgende Abschnitte durch. Dort wird dir genau erklärt, wie man bei uns mitmachen kann, welche Rahmen es dafür gibt und was wir von dir erwarten.

Welche Möglichkeiten gibt es, in der Zelle mitzumachen?

Du kannst dich ganz unterschiedlich einbringen, je nachdem wie viel Zeit du hast, wie viel Verantwortung du übernehmen willst und wie gut du uns kennen lernen willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten für „das erste Mal“ in der Zelle.

Auf die MV kommen

Auf der Mitgliederversammlung (MV) treffen wir uns jeden Dienstag um 20:00 Uhr, um alle Entscheidungen, die die Zelle betreffen, zu diskutieren und zu beschließen. Wenn du also nur mal vorbei schauen willst, ist das die beste Möglichkeit, unverbindlich zu erfahren, wie der „Laden so läuft“.

Eine Schicht übernehmen

Für alle, die lieber gleich mit anpacken und es sowieso nicht lange auf Sitzungen aushalten, gibt es unseren Schichtplan für Helfer*innen. Trage dich in eine Schicht ein und arbeite gemeinsam mit erfahrenen Zellis an der Theke, Kasse oder im Schutz. So lernst du die Zelle ganz praktisch kennen.

„Zelli“ (Mitglied) werden

Wer tatsächlich Verantwortung für die Zelle übernehmen will und als festes Mitglied in unsere Strukturen aufgenommen werden möchte, wird Zelli. Du bekommst einen Schlüssel und kannst die Zelle nach Belieben nutzen oder dich dort aufhalten. Wie das funktioniert, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie werde ich ein festes Mitglied („Zelli“)?

Um ein festes Mitglied (Zelli) werden zu können und deinen eigenen Schlüssel für die Zelle zu erhalten, braucht es nicht viel. Ein paar Bedingungen solltest du jedoch erfüllen, und zwar:

  • Du solltest jeden Dienstag um 20:00 Uhr auf unsere Mitgliederversammlung kommen.
  • Du solltest in mindestens einem Arbeitskreis mitarbeiten (also auch etwas zusätzliche Zeit für die Zelle frei halten)
  • Du solltest dich mit der Zelle und ihren Prinzipien (Link) identifizieren und sie selbst leben.
  • Du solltest dir klar darüber sein, dass du als festes Mitglied allgemein Verantwortung für die Zelle übernimmst und man von dir erwartet, dass du selbst aktiv wirst oder anderen hilfst, falls es noch offene Aufgaben oder Probleme gibt.
  • Du solltest eine gewisse Zeit in die Zukunft planen können. Zellis sollten in der Regel länger als 1-2 Jahre in der Zelle aktiv sein, sonst geht zu viel Wissen zu schnell verloren und es entstehen ärgerliche Diskontinuitäten.

Wenn du die Bedingungen erfüllst, dann läuft das folgenderweise ab

  • Du kommst auf eine Mitgliederversammlung und meldest ein TOP (Tagesordnungspunkt) an, mit dem Inhalt, dass du Zelli werden möchtest. Das geht am Anfang der MV, wenn danach gefragt wird, ob es „Gäste-TOPs“ gibt.
  • Die anwesenden Zellis werden dich dann nach deiner Motivation, deinem Bild der Zelle, usw. fragen. Das ist immer ein bisschen unangenehm und erfordert Mut, aber muss leider sein und bis jetzt hat es noch jede*r überstanden 😉
  • Wenn alles passt, müssen sich 2 bereits aktive Zellis melden, die deine Ansprechpartner für die nächsten 2-3 Monate werden.
  • Wenn das alles passt und 2 Zellis gefunden wurden, dann beginnt ab diesem Moment deine „Einlernphase“. Du bist nun ein sogenannter „ZOSCH“ (Zelli ohne Schlüssel). In dieser Zeit zeigen dir die Zellis, wie alles funktioniert, führen dich durch Arbeitskreise, und erklären dir die wichtigsten Grundlagen des Zelli-Daseins.
  • Wenn du und deine Einlern-Zellis der Meinung sind, du bist soweit, steht die „Abschlussprüfung“ an: Du musst eine Veranstaltung selbstständig organisieren und durchführen.
  • Wenn das passiert ist, wird auf der Mitgliederversammlung darüber diskutiert, was gut und was schlecht gelaufen ist. Wenn es dabei nicht zu große Probleme gab, kannst du ab diesem Moment deinen Schlüssel beantragen.
  • Wenn kein Zelli was dagegen hat, bekommst du nun deinen Schlüssel und bist ab sofort ein vollwertiges und eigenständiges Mitglied in der Zelle. Zu diesem Zeitpunkt solltest du übrigens schon in einem Arbeitskreis deiner Wahl aktiv sein.

Arbeitskreise in der Zelle

Die Zelle ist in Arbeitskreisen strukturiert. Arbeitskreise sind selbstorganisierte Gruppen von Mitgliedern, die sich um bestimmte Themen kümmern. Je nach eigenen Fähigkeiten und Kapazitäten kann man sich so ganz individuell einbringen. Jeder Zelli muss in mindestens einem AK aktiv sein.

  • Instandhaltungs AK – Kümmert sich um Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten an und in der Zelle.
  • Technik AK – Kümmert sich um Einkauf, Pflege, Verwaltung, Reparatur von Ton, Licht und Effekttechnik.
  • Finanz AK – Verwaltet die Finanzen der Zelle.
  • IT AK – Verwaltet die IT der Zelle.
  • Veranstaltungs AK – Hat die Hand über dem Veranstaltungsplan, koordiniert externe Veranstalter*innen, mahnt die Mitglieder der Zelle bei zu wenig Veranstaltungen, plant Donnerstagstänze, usw.
  • Getränke AK – Bestellt und lagert Getränke rechtzeitig zu Veranstaltungen und ist verantwortlich für Kühlraum.
  • Öffi AK – Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit, Vernetzungsarbeit

Wenn du ein festes Mitglied (Zelli) werden möchtest, dann musst du dir mindestens einen Arbeitskreis aussuchen und dort aktiv mitarbeiten.